Jeder Unterricht ist unwiederholbar in den wertvollsten Momenten, wenn es gelingt, in diesem oder jenem Schüler die innerste Zelle zu treffen und ein geistiges Licht anzuzünden.
Johannes Itten, Meister am Bauhaus

Werkschau/Ausstellung „Einblicke“

Landschaft - Ilsabe Schultze-Kaim

Werkschau der Kursteilnehmer Weimarer Mal- und Zeichenschule und Ausstellung »Einblicke« mit Arbeiten aus dem umfangreichen Oeuvre von Ilsabé Schultze-Kaim.

5. Juni 2016 – 13. Januar 2017, Mo – Do, 9 – 18 Uhr
in den Räumen der Weimarer Mal- und Zeichenschule
Eröffnung am Sonntag, dem 5. Juni 2016, um 11 Uhr

In den Ateliers der Weimarer Mal- und Zeichenschule e. V., in der Seifengasse 14+16, präsentieren Malschüler am 5. Juni von 10–14 Uhr in Anwesenheit der Dozenten ihre Arbeiten aus dem Frühjahrssemester 2016. Wir möchten mit Ihnen das Entstandene betrachten und Anregungen zu neuer Kreativität geben.

Parallel dazu wird die neue Hausausstellung »Einblicke« mit Arbeiten aus dem umfangreichen Oeuvre von Ilsabé Schultze-Kaim eröffnet. Sie erinnert an die im Jahr 2014 verstorbene Künstlerin und große Förderin der Weimarer Mal- und Zeichenschule, die sich mit Leidenschaft und Beharrlichkeit über Jahrzehnte für das Kunstinstitut einsetzte.

Die Ausstellung ist Mo–Do, 9–18 Uhr und Fr 9–12 Uhr zu besichtigen und wird am Sonntag, den 5. Juni 2016 um 11 Uhr im Rahmen der Werkschau eröffnet. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich dazu ein!

Atelierbesuch 2016

Bei Dozenten der Weimarer Mal- und Zeichenschule

HIER GILT’S DER KUNST

Die Künstler der Weimarer Mal- und Zeichenschule öffnen ihre Ateliers für einen privaten Rundgang.
Möchten Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und unsere Dozenten in ihrem persönlichen Schaffensraum hautnah erleben?

Sybille Richter

20. Mai 2016, 18 Uhr

Windischenstrasse 19/99423 Weimar

  • SCHMUCKSTÜCKE klein und persönlich bis groß und repräsentativ

Karsten I.W. Kunert

23. September 2016, 18 Uhr

EGA Erfurt/Gothaer Strasse 38/99094 Erfurt

  • MALEREI / GRAFIK / PLASTIK Erleben Sie in privater Atmosphäre den Künstler und seine Arbeiten.

Roger Bonnard

25. November 2016, 18 Uhr

Atelierhaus Haußknechtstrasse 21/99423 Weimar

  • MALEREI / GRAFIK Ein bisschen Farbigkeit tut gut!

Bitte melden Sie sich im Malschulbüro an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Downloads

Kreisfreiheit für Weimar

Kreisfreiheit

Dieser Tage wird in der Öffentlichkeit viel darüber diskutiert, ob es Weimar nützt oder schadet, wenn es seine Entscheidungsfreiheit – also seine Kreisfreiheit – verliert, wie es die politischen Pläne der Thüringer Landesregierung vorsehen.

Wir haben als Trägerverein der Weimarer Mal- und Zeichenschule dazu keinerlei politisches Meinungsbild abzugeben. Unser Ziel ist es, die bildkünstlerische Bildung und Ausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene unpolitisch, aber sach- und zielorientiert zu verfolgen. Wir sind aber in unserem Handeln auf eine funktionierende Kommune angewiesen, die mit ihrem kommunalpolitischen Willen eine solche, weit über 300 Jahre alte, für das Gemeinwohl tätige Bildungsinstitution trägt und mitfinanziert.
Für unsere Stadt und ihren Stadtrat war die Weimarer Mal- und Zeichenschule immer Teil des selbverständlichen, wenn auch umfassenden freiwilligen kulturellen Bildungsangebotes für Bürgerinnen und Bürger.

Allerdings macht uns ein Punkt nachdenklich: Wenn die Stadt ihre Kreisfreiheit verliert, wird sie nicht mehr unbeschränkt über die bisherige Finanzmasse sondern zwangsläufig nur über weniger freie Finanzen verfügen können, denn die Finanzausstattung durch das Land verringert sich und neue Umlagen an den aufnehmenden Landkreis werden zu zahlen sein.
Da bleibt kaum Geld für freiwillige Leistungen in Weimar, die wie selbstverständlich die kulturelle Funktionsfähigkeit der Stadt ausmachen. Und ob dann ein Kreistag mit der Mehrheit seiner Stimmen aus den ländlichen Bereichen bereit ist, Mittel für den städtischen Bedarf Weimars in nennenswertem Umfang bereit zu stellen, ist bei nüchterner Betrachtung wirklich zu bezweifeln.

Es ist schon so: Ein Verlust der Kreisfreiheit birgt für die Weimarer Mal- und Zeichenschule, wie auch für andere Vereine, große finanzielle Risiken. Diese können nicht kompensiert werden.
Bitte helfen Sie mit und setzen Sie sich für die Fortführung der Kreisfreiheit Weimars ein, wo immer es Ihnen möglich ist.

Mt freundlichen Grüßen
Stephan Illert
Vorstandsvorsitzender der Weimarer Mal- und Zeichenschule e.V.

Downloads

Die Hand!
Moritz Osterwold  |  „Pfau“  |  Mischtechnik  |  „Bilder bilden“ – Kurs bei Manon Grashorn