Jeder Unterricht ist unwiederholbar in den wertvollsten Momenten, wenn es gelingt, in diesem oder jenem Schüler die innerste Zelle zu treffen und ein geistiges Licht anzuzünden.
Johannes Itten, Meister am Bauhaus

Malschulfest am 27. August

Malschulfest 2016

Alles im grünen Bereich …

… ist das Motto des diesjährigen Malschulfestes am 27. August

Am Parkhaus im Park an der Ilm bieten Dozenten der Weimarer Mal- und Zeichenschule Aktionen für große und kleine Künstler an.
Auch wer sich nicht unbedingt künstlerisch betätigen möchte, ist herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen die Atmosphäre im Grünen an der Ilm zu genießen.

Kunstreise nach Zwickau

Palau

Einundzwanzigste Kunstreise führt am 24. September in die Südsee und nach Zwickau

Die dortigen Kunstsammlungen zeigen in der aktuellen Ausstellung « Der Traum vom Paradies – Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee« neben den bekannten Werken Pechsteins auch wieder entdeckte Südseeszenen.

Um den »Wegbegleitern« der Weimarer Mal- und Zeichenschule e.V. und dem Verein Bauhaus.Weimar.Moderne eine breite Plattform des gemeinsamen Austausches und Kunsterlebens zu bieten, verreisen wir zweimal im Jahr. Gemeinsam besuchen wir Orte, an denen Kunst entstanden ist, noch entsteht, erlebt und präsentiert wird.

Unsere einundzwanzigste Kunstreise führt uns auf Max Pechsteins Spuren in die Südsee und nach Zwickau.
Die dortigen Kunstsammlungen zeigen in der aktuellen Ausstellung « Der Traum vom Paradies – Max und Lotte Pechsteins reise in die Südsee« neben den bekannten Werken Pechsteins auch wieder entdeckte Südseeszenen. Diesen Pechsteinschen Südseeinterpretationen werden historische Fotografien und seltene Objekte der palauischen Kultur an die Seite gestellt, darunter der sogenannte »Palau-Balken« aus Dresden, der einst die Kunst der jungen »Brücke«- Künstler stilistisch prägte.

Doch inwieweit erfüllten sich Pechsteins Vorstellungen vom unberührten Paradies? Was erlebten er und seine Frau tatsächlich? Die Reisetagebücher von Max und Lotte Pechstein, die erstmals für die Ausstellung ausgewertet wurden und ausgestellt werden, offenbaren sowohl die unterschiedlichen Perspektiven als auch die Diskrepanz zwischen Ideal und Wirklichkeit.

Die Kuratorin der Ausstellung, Frau Weise, wird durch die Kunstsammlungen führen und den Teilnehmern seltene Einblicke in Pechstein-Werke aus dem Depot der Sammlungen ermöglichen.

Außerdem freuen wir uns auf eine Stadtführung auf Pechsteins Spuren durch seine Geburtsstadt und ein Mittagessen in der »Alten Posthalterei«.

Downloads

Werkschau/Ausstellung „Einblicke“

Landschaft - Ilsabe Schultze-Kaim

Werkschau der Kursteilnehmer Weimarer Mal- und Zeichenschule und Ausstellung »Einblicke« mit Arbeiten aus dem umfangreichen Oeuvre von Ilsabé Schultze-Kaim.

5. Juni 2016 – 13. Januar 2017, Mo – Do, 9 – 18 Uhr
in den Räumen der Weimarer Mal- und Zeichenschule
Eröffnung am Sonntag, dem 5. Juni 2016, um 11 Uhr

In den Ateliers der Weimarer Mal- und Zeichenschule e. V., in der Seifengasse 14+16, präsentieren Malschüler am 5. Juni von 10–14 Uhr in Anwesenheit der Dozenten ihre Arbeiten aus dem Frühjahrssemester 2016. Wir möchten mit Ihnen das Entstandene betrachten und Anregungen zu neuer Kreativität geben.

Parallel dazu wird die neue Hausausstellung »Einblicke« mit Arbeiten aus dem umfangreichen Oeuvre von Ilsabé Schultze-Kaim eröffnet. Sie erinnert an die im Jahr 2014 verstorbene Künstlerin und große Förderin der Weimarer Mal- und Zeichenschule, die sich mit Leidenschaft und Beharrlichkeit über Jahrzehnte für das Kunstinstitut einsetzte.

Die Ausstellung ist Mo–Do, 9–18 Uhr und Fr 9–12 Uhr zu besichtigen und wird am Sonntag, den 5. Juni 2016 um 11 Uhr im Rahmen der Werkschau eröffnet. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich dazu ein!

Die Hand!
Moritz Osterwold  |  „Pfau“  |  Mischtechnik  |  „Bilder bilden“ – Kurs bei Manon Grashorn